Interview mit JDTV

JDTV ist ein unglaublicher Youtube-Channel. Hochprofessionell mit exklusiven Bildern und mutigen Akteuren, die sich so Einiges trauen. Jetzt gibt es ein sehr sehenswertes, englischsprachiges Interview mit E.M.Donk, dem Hauptakteur von JDTV. Unbedingt anschauen!

Youtube-Direkt

via Mr.Lunk

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • Da wird das Problem mal in ca. 6 Minuten auf den Punkt gebracht – vor allem, dass man das alles hat kommen sehen. Der gute E.M. Donk bringt es auf den Punkt. Habe ihn und seinen Kollegen zuletzt am Bevrijdingsdag in Maastricht kurz getroffen. Weiter so JDTV!

  • Elvis

    „Die Gemeinde Eijsden-Margraten und einige Firmen dort, hatten aus Angst vor Overlast Beschwerde gegen die Pläne eingelegt. […]“

    Wie befremdlich… Overlast… Gibt es in den Gemeinden, die nicht müde werden hysterisch Overlast zu kreischen denn sonst keine Unternehmer? Oder zumindest keine mit Weitblick? Venlo ist auch nicht allein mit dem Verkauf von Kaffee, Tomaten und Mayonnaise an Touristen fett geworden. Sie haben viele Jahre nicht zu knapp von den Synergien des Angebots profitiert.

    Eigentlich müßte jeder konservativ gestellte Einzelhändler und Gastronom auf die Straße gehen und jeden Tag einen Beschwerdebrief wegen Geschäftsschädigung an seinen Bürgermeister schreiben.

    Overlast sollte eigentlich willkommen sein. Bedeutet es doch ZAHLENDE KUNDEN, von denen durch Beikäufe alle was haben. Wie kann man so kleingeistig sein, dass da nicht verstanden wird, das die Niederlande sich einen gewinnbringenden Mehrwert kaputt machen?

    Coffeeshops gehören nicht an den Stadtrand gedrängt. Sie gehören mitten in die Fußgängerzonen. Dort werden sich die Leute auch zu benehmen wissen. Niemand macht sich in der Öffentlichkeit gern zum Affen.

    Idioten.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen