Groningen soll vorankommen mit legalem Wietanbau

1010735_605681709465173_632687604_n

Jonge Demokraten Quelle: Facebook

Die JD (Jungendorganisation der D66) und die JOVD (Jugendorganisation der VVD) in Groningen (Provinz: Groningen ) sind der Meinung, dass die Gemeinde vorankommen sollte bei der Regulierung des Cannabisanbaus.

Auch Groningen gehört inzwischen zu den Unterzeichnern des „Joint Regulation Manifest“ und der Vorsitzende der JOVD Groningen William van den Hoorn sagt: „Lassen wir Groningen vorangehen und den Schritt machen. Wir in den Niederlanden können zeigen, dass wir Verantwortung übernehmen“. Van den Hoorn weiß um die Gefahren des illegalen Wietanbaus. Häufig entstehen Brände und es wird illegal Strom angezapft.

Während Justizminister Opstelten nichts von einer Regulierung wissen will, setzt die JOVD fest darauf. Van den Hoorn: „Wenn man nicht immer der bravste Schüler in der Klasse ist und auch mal etwas wagt, kann man die Probleme, die der illegale Cannabisanbaus mit sich bringt, auch lösen“.

Darüberhinaus wissen die Jungen Demokraten, dass dadurch die Qualität des Marihuana sichergestellt werden kann . Die Polizei spart eine Menge Kapazitäten. Marjolein Niewijk, Vorsitzende der Jungen Demokraten in Groningen: „Die Durchsetzung der Drogenprohibition und der dadurch entstandene Schaden kostet unser Land, nach Zahlen des Sicherheitsministeriums, jährlich 500 Millionen Euro. Eine wirkliche Verschwendung von Geld, das sicherlich besser eingesetzt werden könnte“.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli
  • Mo Sel

    Nicht schlecht, so das die Jugendorganisationen von D66 und VVD für eine Regulierung des Wietanbaus in der Gemeinde sind. Solche Jung-Spunde ähh Jungpolitiker bräuchten wird hier in D auch.

    Kommt Zeit, kommen jüngere und moderner denkende Politiker in D an die Macht.

    Danke für den Post!

  • keinwietspass

    Dass die JOVD für die Regulierung ist, überrascht mich.
    Ist ja in D ähnlich, hier sind Jungliberale, Grüne Jugend und Jusos auch ziemlich Cannabisfreundlich. Aber sobald die ins Alter kommen in dem sie mitregieren dürfen…

    • eli

      …dann passen sich alle an. Leider scheint die gute Phase in den Medien vorbei zu sein, jedenfalls liest man nichts mehr. Dafür aber auch nichts schlechtes :-/

      Erzählen können die Jungpolitiker ja viel, aber einzig die Taten zählen. Und da sind die Regierungen meiner Meinung nach meilenweit entfernt von einer Legalisierung.

      Wenn man sich mal Länder wie Polen anguckt, der Nachbar von Deutschland. Dann wird D nicht legaliesieren, weil die Polen einfach noch viiieeel zu konservativ sind. Da muss man sich mal die herrschende Meinung mal klar machen.

      Polen kennt man, weil hier auch viele leben. Da kann man dann Rückschlüsse ziehen. Das nur zum Beispiel. Könnte mir vorstellen, in anderen östlichen Ländern ist es ähnlich. Auch in D gibts noch viel Gegenwind in der breiten Masse.

      • punksnotdead

        Wenn eine Cannabislegalisierung den Machterhalt von Angie sichern würde, dann wäre Cannabis morgen legal ;).

  • Hansi

    Off topic: Heute Ausfahrt Aachen Laurensberg aus NL kommend , Bundespolizei mit nem Tv Team entdeckt. Sah nach ner Dokumentation aus. Kurz vor 15Uhr, die hatten auch ein Auto angehalten…

  • Shiva

    MAASTRICHT VERSINKT IM SUMPF DER KRIMINALITÄT!!! War klar, dass er so kommen wird….Hoes….gut gemacht….

    http://www.dichtbij.nl/maastricht/regio/artikel/3568044/update-visieloze-onno-hoes-te-koop-gezet-op-marktplaats-en-weer-van-de-site-verwijderd.aspx

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen