Seniorenbesuch im Coffeeshop

xpresso

„Xpresso“ in Zwijndrecht (Quelle: Google Streetview)

 

Im Coffeeshop „Xpresso“ in Zwijndrecht (Zuid-Holland) gab es vor kurzem eine Info-Veranstaltung für Senioren. Die Aktion wurde vom Wohlfahrtsverein „Diverz“ in Zwijndrecht ins Leben gerufen und fand überraschenden Anklang. Ganze 25 Senioren waren zu Gast und die Mitarbeiter mussten sogar noch zusätzliche Stühle organisieren. Ziel des Ganzen war es den älteren Mitbürgern, die noch keinen Coffeeshop besucht haben, zu zeigen wie ein Coffeeshop funktioniert und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Hasj und Wiet, was macht high oder stoned. Für die zahlreichen Fragen standen die Mitarbeiter gerne zur Verfügung. Ob sich einige auch für den Praxis-Test entschieden haben, kann ich euch leider nicht sagen.

Offen gestanden bin ich begeistert von der Aktion. Sämtliche Vorurteile sind sicherlich nun ausgeräumt. Gerade in kleineren Gemeinden kann solche Arbeit die Akzeptanz eines Coffeeshops sicherlich erhöhen. Bitte mehr davon im ganzen Land.

Kushdee

Kushdee

In den letzten Jahren habe ich mich eingehend mit der Niederländischen Coffeeshopkultur beschäftigt und einige Erfahrungen vor Ort sammeln dürfen. Sie hat mich quasi in Ihren Bann gezogen und lässt mich nicht mehr los. Ich freue mich hier auf "Kein Wietpas!" dabei sein zu dürfen und euch regelmäßig Beiträge zu liefern. Wie man in den Grenzregionen sieht, kann auch ein "kleines" Blog zur Verbesserung der Situation beitragen.
Kushdee

Letzte Artikel von Kushdee (Alle anzeigen)

  • ZHF

    Daumen hoch dafür! Bei PC Kursen für Omma und Oppa muss et ja nich aufhören. Südholland rockt sowieso.

  • Passend dazu hier ein paar Omas die zum ersten Mal in ihrem Leben kiffen: http://www.blick.ch/news/ausland/gras-grosis-im-selbstversuch-diese-omas-kiffen-zum-ersten-mal-id3292624.html:

  • woewe59

    Könnte ein hervorragendes Heil- und Linderungsmittel gegen Altersbeschwerden sein, bei Arthritis, Entzündungen jeder Art, Parkinson, MS, Krebs, Psychotraumata, Appetitlosigkeit, Demenzerkrankungen wie Alzheimer, dort eventuell sogar vorbeugend. Nichts weist darauf hin, dass Cannabisgenuss im Alter schädlich sein könnte.

    • ogf$$$

      aber erst wenn die Pharmaindustrie die Rechte bzw Patente auf einige Bluemchen hat sonst koennen die armen Grossindustriellen doch keinen Reibach mehr machen

      solange schuetten wir Oma weiter mit Benzos Mao Hemmern Serotoninwiederaufnahmehemmern usw. voll…$$$$$$$$$$$$$$

      • Revil O

        So schaut es seit vielen Jahren gerade hier bei uns in der tollen BRD aus und dieses ganze scheinheilige und korrupte Gesocks von unseren Volksverdummern lässt es einfach zu und lassen sich schön ihren stinkigen Arsch schmieren

  • tomatowarrior

    Ja das ist es worum es gehen sollte!
    Zum privaten Gebrauch und für medizinische Zwecke dadurch Freigabe ab 21 Jahren (siehe Amerika) an Personen im Besitz einer „green-card“!

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen