Ältester Coffeeshop Amsterdams muss schließen

Gegründet 1972, hat das Mellow Yellow mehr als 44 Jahre bestanden. Zwar nicht in der ursprünglichen Form und nicht an der ursprünglichen Stelle, aber immerhin eine stolze Zeitspanne. Nun muss es schließen, weil der Abstand zur nächsten Schule zu gering ist.
Ebenso wie sieben andere Coffeeshops, die die laut Abstandskriterium erforderlichen 250m Mindestentfernung zur nächsten Schule nicht erfüllen. Alle Klagen haben nichts geholfen. Das Aus für die acht Shops kommt definitiv zum 31.12.2016.
Neben dem Mellow Yellow betrifft das noch die Coffeehops Biba im Zentrum, High Time und Lucifera in Amsterdam West und Space Mountain, Today, De Graal und De Kroon 3 in Amsterdam Zuid.

Ursprünglich sollten zum Jahresende insgesamt 14 Shops die Lizenz wegen des Abstandskriteriums verlieren. Sechs weitere können allerdings geöffnet bleiben, weil die Amsterdamsche School an der Nieuwezijds Voorburgwal umzieht. Solange also in diesem Umkreis keine neue Schule eröffnet wird, können die Coffeeshops Resin, Mediterrané, Utopia, De Kroon 2, De Kuil und El Guapo geöffnet bleiben.

bannerplatz

Steve Thunderhead

Steve Thunderhead

Ich lebe seit mehr als vierzig Jahren an der niederländischen Grenze. Die Entwicklung der niederländischen Cannabispolitik verfolge ich seit den achtziger Jahren, als ich zum ersten Mal einen Coffeeshop besucht habe. Die langsame Veränderung von einer pragmatischen und toleranten Politik zu immer repressiveren Regelungen kenne ich deswegen aus eigener Erfahrung. Ich freue mich als Autor auf Kein Wietpas! mitarbeiten zu dürfen, weil ich nach all den Jahren meinen Anteil zu einem erneuten Wandel dieser Politik beitragen will.
Steve Thunderhead
  • *lol* wieso meinst du meine Motivation beurteilen zu können?

  • Marok21

    Schade drum (Mellow Yellow)… auch wenn ich den Laden einfach nur schlecht fand. Bei den Besuchen wo ich da war viel mir besonders das unfreundliche Personal auf… deshalb war ich auch schon ein paar Jahre nicht mehr da gewesen… auf dem Papier war es zwar einer der ersten Coffeeshops in Amsterdam aber die Eigentümer hatten schon vor langer Zeit gewechselt und der Satz „ältester Coffeeshop Amsterdams“ wurde eigentlich nur zur Werbung missbraucht.

    Dem Besitzer vom Mellow Yellow gehören noch einige weitere Coffeeshops mit dem selben Menü wie Mellow Yellow: Coffeeshop Noon, Prix d‘ami, El Guapo.
    Zum Thema andere Schließungen: Ich persönlich hätte nie gedacht, dass die Schops, die in der nähe der schließenden Schule angesiedelt waren offen bleiben dürfen. Ich finde es nur wirklich schade, dass schon einige Schops in der nähe der Schule angesiedelt waren völlig umsonst dicht machen mussten.

  • jacky86

    Ja kann ich nur bestätigen !! Aber das mit den selben Menüs is in Amsterdam ja mittlerweile keine Seltenheit … der eine kopiert lediglich das Menü der andre hat das selbe weil sie zusammen gehören

  • Tiefseetaucher

    Grundsätzlich ist es für jeden Shop schade, dass er schließen muss. Allerdings war das Mellow Yellow tatsächlich ein sehr unsympathischer Laden. Unfreundliche Bedienungen und der Laden war regelmäßig völlig zugequalmt (teilweise mit Tabak) – sehr unschön.

    • Jeder besetzter Sitzplatz in einem schlechten Coffeeshop ist ein freier in einem guten.