Sagt Danke!

Wenn es einen Mann gibt, der für den Kampf gegen den Wietpas-Wahnsinn steht, dann ist es Marc Josemans, Eigentümer des Coffeeshops “Easy Going” in Maastricht, Vorsitzender des VOCM und Ankläger im Prozess gegen den ganzen Schwachsinn. Für uns alle ist es nur annähernd vorstellbar, wie anstrengend sein Kampf für Toleranz und gegen die Diskriminierung ist. Daher finde ich, dass es jetzt Zeit ist, mal Danke zu sagen!

Aus diesem Grunde habe ich gerade eine neue Seite auf “Kein Wietpas!” erstellt, auf der ihr Euch mal für alles, was Marc für uns tut, bedanken könnt. Völlig unabhängig davon, ob er sein und unser Ziel erreicht oder nicht! Schreibt in den Kommentaren der neuen Seite (also nicht hier) einfach Eueren persönlichen Dankesgruß auf. Für alle, die Datenschutzbedenken haben: Ihr könnt auch anonym, also ohne eMail-Adresse kommentieren.

Marc hat es verdient, dass dieser Beitrag derjenige auf “Kein Wietpas!” ist, der die meisten Kommentare hat, oder meint Ihr nicht? In einer Woche werde ich Marc dann eine eMail mit dem Link schicken, also haut rein und sagt es weiter!

Bedanken möchte ich mich auch bei Marel und Daniel, die mir beim Übersetzen geholfen haben!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)