Gastbeitrag: Utrecht lehnt Wietpas ab

Bild unter CC-Lizenz. Urheber: Sebastiaan ter Burg

Jippieh! Ein Gastbeitrag! Danke Marcel für Deine tolle Mitarbeit hier!

Laut Utrechts Bürgermeister Aleid Wolfsen (PvdA) wird der Wietpas für eine Rückkehr der Straßenkriminalität sorgen. “Es ist schädlich für die öffentliche Ordnung.” Wolfsen sag im Telegrapht über den Wietpas, das es ein “unheiliger Plan” sei und hofft, dass er schnell abgeschafft werden solle. So ein Pass wäre wirkungslos, Onno Hoes, der Bürgermeister von Maastricht, sehe nun die negativen Resultate.”

Der Stadtrat stimme Wolfsen zu.

Ein interessantes Detail ist, dass dieser anfangs sehr begeistert war vom wietpas. In der gleichen Pressekonferenz, hat er erzählt, dass die Belästigung „der Overlast“ auf der Strasse sich vervierfacht habe. Der Wietpas sei daher als ein großer Flop anzusehen. Auch Hoes hat die Probleme erkannt.

Quelllink

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)