Maastrichter Shops bleiben geschlossen

Die Coffeeshops, die bisher eine Razzia durch die Polizei erdulden mussten, bleiben geschlossen. Und zwar freiwillig. Solange noch kein Urteil gesprochen wurde, dürften sie eigentlich erstmal weiterverkaufen, die Razzien waren nur Beweisaufnahmen. Allerdings bleiben Mississippi, Kosbor, Smokey, Easy Going, Heaven 69 und jetzt auch das Slow Motion & Black Widdow geschlossen – aus Protest!

Onno wird sehr bald merken müssen, was da bedeutet: Die Strassendealer werden weiter aufstocken.

Politik und Polizei sollten sich zweimal überlegen, ob es noch weitere Razzien geben wird.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

Eine Verkündung der Sanktionen wird am 12.Juni erwartet. Ich wette, es wird früher passieren!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de