Geruchsproben für Heerlener Bürger

Heerlen – Wie L1-Nieuws soeben meldet, verbreitet Heerlen momentan Geruchsproben mit Hanfgeruch in der Bevölkerung. Diese Geruchsproben sind hergestellt wie Parfumproben in Zeitungen und sollen zu noch mehr Anzeigen oder anonymen Denunziationen aus der Bevölkerung führen und diese für Hanfgeruch sensibilisieren.

War Heerlens Bürgermeister Paul Depla bislang doch wegen seiner, für Limburg untypischen, unhysterischen und pragmatischen Haltung zur neuen Ausländerpolitik im Bezug auf die Coffeeshops, sowie mit Plänen für den Cannabisanbau durch die Gemeinde aufgefallen, so greift auch Depla nun zu einem Mittel, das genau in das Klima von anonymer Denunziation und extremem Verfolgungsdruck passt, dass in Limburg seit Jahren aufgebaut wird.

“Bei der Bekämpfung von Hanfplantagen ist es wichtig dass die Bürger wissen, wie Hanf riecht”, so Depla am heutigen Donnerstagabend während der Sendung L1LT.

Durch das Verteilen der Geruchskarten hofft Depla, dass Menschen schneller verdächtige Gerüche in ihrer Nachbarschaft anzeigen.

Im Kampf gegen die Plantagen möchte Heerlen fünf zusätzliche Polizeibeamte, da mit den heutigen Kapazitäten nur der Hälfter der bisherigen Meldungen nachgegangen werden kann.

Antonio Peri

Als Grenzbewohner des Dreiländerecks Deutschland/Niederlande/Belgien und damit natürlicher Europäer, betrachte ich die gesamte Region als meine Heimat. Die Fortschritte im Zusammenleben habe ich immer als angenehm und befreiend erlebt. Als drogenerfahrener Mensch, habe ich jedoch schon seit vielen Jahren gesehen, wie sich die Niederlande, die einst ja so berühmt für ihre pragmatische Drogenpolitik waren, schleichend verändern. Die schleichende Entwicklung war vorbei, als der Wietpas in den drei südlichen Provinzen eingeführt wurde – nun endlich war eine größere Öffentlichkeit für das Thema empfänglich – daher freue ich mich, Autor auf Kein Wietpas! zu sein. Sämtliche anderen Themen zur Drogenpolitik und Legalisierung behandele ich in meinem eigenen Blog: http://antonioperi.wordpress.com