Update für die Android App

Da der Umzug ja jetzt vollzogen ist, gibt es jetzt auch das Update für die ‘Kein Wietpas! für Android’ App. Einiges hat sich ja schon geändert, weil jetzt ein Theme für Mobilgeräte im Blog ist. Nun kommen auch die anderen Änderungen, vor allem wegen des Disqus Kommentarfeed, und noch einige Ergänzungen. Die genauen Änderungen stehen auf der Google Play Store Seite. Ihr könnt euch natürlich auch überraschen lassen und einfach ein Update durchführen lassen.

Wie auch bei der ersten Version, habe ich die App auf meinen Geräten natürlich getestet. Falls bei euch etwas nicht klappt, dann wäre für mich interessant, welches Gerät und welche Android Version oder welches Custom System auf dem Gerät läuft.

Eine gewisse internationale Verbreitung gibt es auch. Ich zähl mal auf was Google Play sagt. Es gibt App-Nutzer in Deutschland (natürlich die meisten), Luxemburg, Österreich, Belgien, Frankreich, Niederlande, Schweiz und in der Türkei. Euch allen vielen Dank für die Nutzung. Einen besonderer Gruß von mir geht an den oder die BenutzerIn in der Schweiz und in der Türkei. :-) Ihr zwei seid in eurem Land einzigartig.

Je nachdem wie euer Android Gerät eingestellt ist, wird die App automatisch upgedatet. Wenn Ihr das Update sofort haben wollt, dann geht einfach in den Google Play Store. Den Link findet Ihr ja oben im Menü.

Ok, nervös wie immer bei sowas, hoffe ich mal, dass es bei allen klappt und nicht zu viele Fehler auftreten. Dann viel Spass damit und wenn Ihr Ideen für Erweiterungen und/oder Änderungen habt, dann her damit.

Steve Thunderhead

Steve Thunderhead

Ich lebe seit mehr als vierzig Jahren an der niederländischen Grenze. Die Entwicklung der niederländischen Cannabispolitik verfolge ich seit den achtziger Jahren, als ich zum ersten Mal einen Coffeeshop besucht habe. Die langsame Veränderung von einer pragmatischen und toleranten Politik zu immer repressiveren Regelungen kenne ich deswegen aus eigener Erfahrung. Ich freue mich als Autor auf Kein Wietpas! mitarbeiten zu dürfen, weil ich nach all den Jahren meinen Anteil zu einem erneuten Wandel dieser Politik beitragen will.
Steve Thunderhead