Abwasseruntersuchungen auf Drogenrückstände in Putten

Die Initiative Moedige Moeders aus Nijkerk hat das Abwasser der Stadt Putten nach Drogen untersuchen lassen. Die ‘mutigen Mütter’, eine Vereinigung von Müttern drogenabhängiger Jugendlicher, will mit der Untersuchung den Gemeinderat überzeugen, die lokale Drogenpolitik zu verschärfen.

Wie schon Ende April in der Nachbargemeinde Nijkerk, wurde das Abwasser nach den Rückständen von Cannabis, XTC, Kokain, Speed und Chrystal Meth untersucht. Die Ergebnisse waren in beiden Städten schockierend. So belegt Nijkerk den zweiten Platz in Europa beim Gebrauch von Speed, und den dritten bei Kokain und XTC.

Die Mütter wollen ihre Untersuchungen fortsetzen. Sie möchten so viele Abwasseruntersuchungen wie möglich durchführen, um genauere Zahlen, möglichst für die gesamten Niederlande, zu bekommen.

Steve Thunderhead

Steve Thunderhead

Ich lebe seit mehr als vierzig Jahren an der niederländischen Grenze. Die Entwicklung der niederländischen Cannabispolitik verfolge ich seit den achtziger Jahren, als ich zum ersten Mal einen Coffeeshop besucht habe. Die langsame Veränderung von einer pragmatischen und toleranten Politik zu immer repressiveren Regelungen kenne ich deswegen aus eigener Erfahrung. Ich freue mich als Autor auf Kein Wietpas! mitarbeiten zu dürfen, weil ich nach all den Jahren meinen Anteil zu einem erneuten Wandel dieser Politik beitragen will.
Steve Thunderhead