Zutphen will gemeinsamen Weed Anbau

Arnold Gerritsen
Arnold Gerritsen

Zutphen sei nach Aussage des Bürgersmeisters Arnold Gerritsen (D66) zu klein, um selber Weed anzubauen. Deswegen hat die Gemeinde auch keine Antrag beim Justizministerium gemacht, um selber Cannabis anzubauen, so wie es achtzehn andere Gemeinden getan haben.

Jedoch hat Gerritsen die Hoffnung, sich in der Zukunft einer gemeinschaftlichen Initiative anschließen zu können. In diesem Fall sollen mehrere Gemeinden zusammen eine legale Hanfplantage betreiben. Damit soll die zugenommene Problematik der “Achterdeur” angegangen werden. Zur Zeit dürfen die Coffeeshops zwar Cannabis verkaufen, der notwendige Einkauf bleibt jedoch strafbar. Zutphen wird die Entwicklungen daher weiter verfolgen, wie Gerritsen sagte.

Steve Thunderhead

Steve Thunderhead

Ich lebe seit mehr als vierzig Jahren an der niederländischen Grenze. Die Entwicklung der niederländischen Cannabispolitik verfolge ich seit den achtziger Jahren, als ich zum ersten Mal einen Coffeeshop besucht habe. Die langsame Veränderung von einer pragmatischen und toleranten Politik zu immer repressiveren Regelungen kenne ich deswegen aus eigener Erfahrung. Ich freue mich als Autor auf Kein Wietpas! mitarbeiten zu dürfen, weil ich nach all den Jahren meinen Anteil zu einem erneuten Wandel dieser Politik beitragen will.
Steve Thunderhead