Rotterdam: Noch ein Coffeeshop im Centrum geschlossen

Wappen der Gemeinde Rotterdam
Wappen der Gemeinde Rotterdam

Als die Rolläden des “Pluto” am 18. April nicht mehr geöffnet wurden, war hinter der Hand von Familienproblemen die Rede. Jetzt, drei Wochen später, jedoch scheint der Grund wohl ganz woanders zu liegen. Die Genehmigung für das “Pluto” lief am 18. April ab und der Eigner musste eine Neue beantragen. Im Verlauf dieses Genehmigungsverfahrens beschloss die Gemeinde, die Bücher des Eigners noch einmal genau hinsichtlich illegaler Geschäfte zu prüfen. Das gehört zu einem solchen Verfahren und der Unternehmer muss sich dem unterwerfen, so der Bezirksvorsitzende Suardus Ebbinge (D66). Allerdings hat Ebbinge den restriktiven Kurs des Bürgermeisters, wie er sagt, satt. “Wir wurden ja nicht einmal informiert, wieso eigentlich?” Der einzige noch geöffnete Coffeeshop in der Nachbarschaft des “Pluto” ist jetzt das “Skyhigh”. Dort stehen jetzt regelmäßig  die Leute vor der Türe Schlange um auf Einlass zu warten, weil drinnen nicht soviel Platz ist. Jedes Mal wenn ein Coffeeshop geschlossen wird, so Ebbinge, nehmen die Beschwerden über den blühenden Schwarzmarkt zu.

Foto: Google Street View
Foto: Google Street View

Jetzt stehen die Dealer schon bis in die Rochusstrasse und handeln. Das bedeutet also, dass sich der Handel von den Außenbezirken in die Innenstadt verlagert hat. Das sei auch eine Folge der Schließung des Coffeeshops “Nemo”, der ja seit Ende Januar wegen des Fundes großer Mengen Cannabis geschlossen ist. 120 Kilo Gras wurden gefunden, irgendwo muss der Markt das ja nun wieder auffangen. Laut späterem Gerichtsbeschluss sollte das “Nemo” eigentlich wieder geöffnet werden, jedoch läuft die Lizenz auch hier wohl ab, sodass eine Öffnung anscheinend nicht mehr lohnt. Ebbinge fordert jetzt in einem Brief der Gemeindekommission vom Rat der Stadt  und vom Bürgermeister Aboutaleb (PvdA) die Verordnungen für die Coffeeshops drastisch zu verbessern. Eine längere Öffnungszeit der Shops in der City würde die Overlast deutlich verringern. “Das wollen wir unbedingt erreichen!”, so Ebbinge. Bis Mitternacht sollten die Shops seiner Ansicht nach geöffnet werden. Ein Großteil muss bisher um 22 Uhr schon die Türen schließen. Die Forderung nach längeren Öffnungszeiten für die Rotterdamer Coffeeshops wurde früher schon mehrfach erhoben. To be continued…

Streuner

Streuner

Rentner, Cannabispatient, Löwe, Holland Fan
Streuner

Letzte Artikel von Streuner (Alle anzeigen)